> Zurück

Nach guter Leistung können wir leider nur einen Punkt aus Brühl entführen.

König Lasse 10.10.2019

Mit dem 3:2 Sieg gegen den Tabellenführer aus Freudenberg im Gepäck, traten wir Sonntag die Reise nach Brühl an. Im ersten Satz zeigten beide Mannschaften eine gute Leistung, allerdings konnte Brühl sich Stück für Stück absetzten. Schließlich mussten wir den Satz mit 21:25 abgeben.

Mit unveränderter Aufstellung, aber klaren Vorgaben für den Aufschlag starteten wir in den zweiten Durchgang. Durch gezielte Aufschläge und effektives Angriffsspiel setzten wir Brühl stark unter Druck. Diesem konnten die Gastgeben nicht standhalten, weshalb wir den zweiten Satz deutlich mit 25:16 für uns entschieden. Auch in Satz Nummer drei konnten wir das Spiel weiter dominieren und uns mit 20:25 durchsetzen.
Das Spiel gedreht und den Sieg vor Augen starteten wir in den vierten Satz. Aber Brühl hielt nun besser dagegen und zeigte sich kämpferisch. Trotzdem konnten wir uns über den Satz hinweg Punkt für Punk absetzten und beim Stand von 24:21 einen Matchball erzwingen. Leider lief ab da gar nicht mehr zusammen und wir verspielen fünf Bälle in Folge. Brühl gewinnt mit 24:26.
Trotz des katastrophalen Satzendes rafften wir uns im Tie-Break zusammen und erspielten einen Vorsprung von drei Punkten zum Seitenwechsel. Im Gegensatz zum Spiel in Freudenberg konnten wir diesen aber nicht übers Ziel bringen und verlieren mit 11:15.

Damit nehmen wir statt drei Punkten nur einen mit nach Düren und Dennis Barthel legt noch eine MVP-Medaille für seine Sammlung drauf. Jetzt heißt es Kopf hoch und Fokus auf das nächste Spiel! Denn am Samstag (12.10. 15 Uhr im Burgau Gymnasium) spielen wir zu Hause in Düren schon wieder gegen Freudenberg. Euch erwartet ein echtes Spitzenspiel und wir freuen uns über jeden, der uns dabei in der Halle unterstützt!