> Zurück

Sieg und Niederlage der männlichen U16

Schmidt Thomas 09.10.2018

  

 

Sieg und Niederlage in der NRW - Liga    

Am vergangenen Wochenende es ging zum zweiten Spieltag der mU16 in der NRW-Liga zum Liga-Konkurenten nach Essen.

Nach der gut 90 minütigen Anfahrt waren gleich die Humänner um 11 Uhr die ersten Gegner. Die Essener sind durchweg der ältere Jahrgang in dieser Altersklasse und dies machte sich von Anfang an bemerkbar. Mit wuchtigen Aufschlägen und Angriffen wurde das junge Dürener Team sofort unter Druck gesetzt und konnte im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel finden. Die Essener bauten kontinuirlich ihre Führung aus und gewannen schnell mit 25:16. Das ließ nichts gutes erahnen. Aber im zweiten Satz konnten unsere Jungs endlich ihr eigenes Spiel besser organisieren und ebenfalls mit harten Aufschlagserien den Gegner beim Spielaufbau stören. Auch stand in diesem Satz der Block sicher und man konnte des öfteren den Spruch "Dürener Block - hier kommste nicht vorbei" hören. Ganz reichen sollte es allerdings nicht. Zum Schluß setzten sich die Essener knapp mit 25:23 durch und gewannen das Spiel 2:0.

Im zweiten Spiel des Tages ging es dann gegen die Jungs vom TPSV Bielefeld. Hier konnte die gute Leistung aus dem zweiten Satz gegen Essen fortgesetzt werden und mit 25:19 wurde der Satzgewinn eingefahren. Leider riss gleich zu Beginn des zweiten Satzes der Faden und unerklärlicherweise lag man schnell mit 2:9 im hintertreffen. Erst beim Spielstand von 20:20 konnte der Ausgleich erzielt werden - sollte aber nichts mehr nützen denn mit 22:25 musste man den Satzverlust hinnehmen. Somit ging in den entscheidenen 3. Satz. Hier führten die Dürener lange Zeit klar und deutlich und beim Spielstand von 12:9 und eigenem Aufschlag sah alles nach einem klaren Sieg aus. Aber wieder machten es die Jungs spannend - ließen den Gegener nochmals aufkommen, um aber schließlich doch mit 15:12 zu gewinnen.

Mit einem Sieg und einer Niederlage konnte der vierte Platz gefestigt werden, der die direkte Qualifikation für die Westdeutsche Meisterschaft bedeuten würde. Am 10.11.2018 geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Paderborn. Dort sind der punktgleiche Drittplatzierte TV Hörde und der Gastgeber VoR Paderborn die Gegner.