> Zurück

Deutscher Vize Meister mU14

Obladen Wolfgfang/Thomas Schmidt 21.06.2018

Nachwuchsvolleyballer werden Deutscher Vizemeister

Mit dem Gewinn der Westdeutschen Meisterschaft Anfang Mai hatte sich die männliche U14 für das Finalturnier um die Deutsche Meisterschaft am vergangenen Wochenende in München qualifiziert.
 
Nach klaren Siegen in der Vorrunde gegen ACT Kassel und TV Holzkirchen mit jeweils 2:0 mussten die Jungs um Kapitän Jonathan Meisen eine Niederlage gegen TV Rottenburg einstecken. Als Vorrundengruppen Zweiter spielte man nun gegen den Schweriner SC. Aber hier ließen die Dürener nichts anbrennen und qualifizierten sich mit einem ebenfalls klaren 2:0 für das Viertelfinale.
 

Hier traf man auf die bärenstarke Truppe aus der Bundeshauptstadt, den Berliner TSC. Unterstützt durch viele mitgereiste Eltern, Geschwister und weiteren Familienmitglieder (auch der Abteilungsleiter Wolfgang Obladen ließ es sich mit nehmen das Team zu begleiten) spielten die Jungs ein fast fehlerloses Spiel und gewann den ersten Satz 25:15. Im zweiten Satz ließ die Konzentration an manchen Stellen zum wünschen übrig, aber mit kämpferischen Einsatz konnte auch der zweite Satz mit 25:23 gewonnen werden. Der Jubel bei den Spielern und mitgereisten Fans war riesig. Zum Einen hatten man das Halbfinal erreicht und zum Anderen war damit bereits die Bronzemedaille sicher, denn bei der Endrunde wird der dritte Platz nicht ausgespielt. 

 
Halbfinalgegner war nun der VC Dresden. Den Gegner kannte man bereits aus dem letzten als die Dürener bei einem Internationalen Jugendturnier in Dresden zu Gast war. Bei diesem Turnier war man dem Gastgeber noch unterlegen. Es sollte das erwartete harte Spiel werden. Beim Mannschaften waren sofort voll im Spiel und jeder Punkt  wurde hart umkämpft. Beide Sätze endeten jeweils mit 25:23 für die Jungs aus Düren und mit diesem 2:0 wurde ein Traum wahr: Die Nachwuchsvolleyballer des Dürener TV standen im Finale um die Deutsche Meisterschaft.
 
Hier waren wieder die Jungs aus Rottenburg der Gegner. Bei Teams schenkten sich nichts und nur manchmal machten sich die Anstrengen der Finaltage auf beiden Seiten bemerkbar. An beiden Tagen herrschten tropische Temperaturen in München - an beiden Tagen um die 30 Grad und hohe Luftfeuchtigkeit. Im ersten Satz ging die Führung immer hin und her. Zum Schluß konnte sich Rottenburg auf 24:20 absetzten und hatten ihren ersten Satzball. Aber die Dürener wehrten sich und hatten beim Stand von 25:24 aus Dürener Sicht ebenfalls den ersten Satzball. Aber Rottenburg hielt noch einmal dagegen und konnte den Satz schließlich mit 27:25 für sich entscheiden. Den zweiten Satz eröffneten die Dürener mit einer raschen 5:1 Führung. Aber auch dieser Satz ging wieder hin und her. Zwei, drei kleine Fehler auf Dürener Seite brachten schließlich die klare Führung für Rottenburg, bei denen einige Spieler bereits vor wenigen Wochen in der U16 Deutscher Meister wurden. Mit 25:18 ging auch der zweite Satz und somit der Titel eines Deutschen Meister an den TV Rottenburg. Herzlichen Glückwunsch nach Rottenburg.
 
Aber kein Grund den Kopf hängen zu lassen für die Spieler des DTV. Es ist ein großer Erfolg für euch den ihr euch verdient habt. Genießt es!